Frankfurt Brücken https://frankfurt-mainufer.de/ de Deutschherrnbrücke ist eine zweigleisige Eisenbahnbrücke mit Fußgängersteg https://frankfurt-mainufer.de/Deutschherrnbr%C3%BCcke <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Deutschherrnbrücke ist eine zweigleisige Eisenbahnbrücke mit Fußgängersteg</span> <div class="field field--name-field-foto1 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/deutschherrnbruecke-frankfurt_0.jpg" width="450" height="253" alt="Deutschherrnbrücke" typeof="foaf:Image" /> </div> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Mymainufer</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Sa., 20.06.2020 - 02:08</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span><span>Die <strong>Deutschherrnbrücke</strong> ist eine zweigleisige <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCcke">Eisenbahnbrücke</a> mit Fußgängersteg über den <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main">Main</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_am_Main">Frankfurt am Main</a> und wurde vom <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/MAN_Werk_Gustavsburg">MAN Werk Gustavsburg</a> erbaut. Sie entstand von 1911 bis 1913 als Verbindung zwischen dem damals neuen <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof_Frankfurt_(Main)_Ost">Ostbahnhof</a> an der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Frankfurt%E2%80%93Hanau">Bahnstrecke Frankfurt–Hanau</a> und dem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof_Frankfurt_(Main)_S%C3%BCd">Südbahnhof</a>.</span></span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto2 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/deutschherrnbruecke-frankfurt-1_0.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text2 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span><span>Der nördliche Brückenkopf liegt im Stadtteil <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Ostend">Ostend</a>, der südliche in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a>. Mit der Inbetriebnahme der Deutschherrnbrücke am 1. April 1913 wurde der Personenverkehr auf der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%A4dtische_Verbindungsbahn_Frankfurt_am_Main">Verbindungsbahn</a> eingestellt.</span></span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span><span>Die Deutschherrnbrücke ist eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bogenbr%C3%BCcke">Bogenbrücke</a> aus Stahl. Die beiden äußeren Brückenbögen überspannen jeweils 74,60 Meter, der mittlere Bogen 124,80 Meter. Während der nördliche Pfeiler unmittelbar am Mainufer steht, ist der südliche ein <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Strompfeiler">Strompfeiler</a>.</span></span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto3 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/deutschherrnbruecke-frankfurt-2.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text3 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Am 26. März 1945 wurde der südliche Brückenbogen durch ein Kommando der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmacht">Wehrmacht</a> gesprengt, um den von Süden heranrückenden Truppen der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army">US-Armee</a> den Vormarsch zu erschweren. Einen Tag später wurde die Stadt dennoch ohne großen Widerstand besetzt. Die zerstörte Brücke wurde bereits Ende 1945 behelfsmäßig und von Juli 1947 bis zum 3. Juni 1949 endgültig wiederaufgebaut. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto4 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/deutschherrnbruecke-frankfurt-3.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text4 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Seit 2011 befindet sich eine permanente Klanginstallation von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Sam_Auinger">Sam Auinger</a> und <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bruce_Odland">Bruce Odland</a> auf der Brücke. Zwischen die Brückenstreben wurden eine rote und eine blaue Kugel gespannt, die als Lautsprecher fungieren und mittels Resonanzrohren Umgebungs-Geräusche und Brückenschwingungen wiedergeben. Die Installation „SONIC VISTA“ gehört zur Serie mehrerer Kunstinstallationen im Rahmen des <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Gr%C3%BCng%C3%BCrtel">Frankfurter Grüngürtels</a>. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto5 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/deutschherrnbruecke-frankfurt-4.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text5 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span><span>So sieht die Frankfurter Innenstadt aus, wenn Sie auf der Deutschherrnbrücke stehen.</span></span></span></span></span></span></p></div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text7 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span>Die Fotos sind fotografiert von Frank F. Xu aus der Mandschurei</span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Der Text ist von Wikipedia und die</span></span><span><span> <a href="https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Deutschherrnbr%C3%BCcke?uselang=de">Autoren</a> </span></span><span><span>sind hier zu sehen.</span></span></span></span></span></p></div> <span class="a2a_kit a2a_kit_size_32 addtoany_list" data-a2a-url="https://frankfurt-mainufer.de/Deutschherrnbr%C3%BCcke" data-a2a-title="Deutschherrnbrücke ist eine zweigleisige Eisenbahnbrücke mit Fußgängersteg"><a class="a2a_dd addtoany_share" href="https://www.addtoany.com/share#url=https%3A%2F%2Ffrankfurt-mainufer.de%2FDeutschherrnbr%25C3%25BCcke&amp;title=Deutschherrnbr%C3%BCcke%20ist%20eine%20zweigleisige%20Eisenbahnbr%C3%BCcke%20mit%20Fu%C3%9Fg%C3%A4ngersteg"></a><a class="a2a_button_facebook"></a><a class="a2a_button_twitter"></a><a class="a2a_button_email"></a></span> <div class="field field--name-field-rubriken field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/frankfurt-bruecken" hreflang="de">Frankfurt Brücken</a></div> </div> <div class="field field--name-field-googlemap field--type-string field--label-hidden field__item"> <iframe width="300" height="300" title="" frameborder="0" style="border:0" src="https://www.google.com/maps/embed?origin=mfe&amp;pb=!1m4!2m1!1sDeutschherrnbr%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main!5e0!6i14!5m1!1sen"></iframe> <p class="simple-gmap-link"><a href="https://www.google.com/maps?q=Deutschherrnbr%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main&amp;hl=en&amp;t=m&amp;z=14" target="_blank">Sieh auch große Karte</a></p> </div> <section class="field field--name-field-kommentar field--type-comment field--label-above comment-wrapper"> <h2 class="title comment-form__title">Kommentar hinzufügen</h2> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=10&amp;2=field_kommentar&amp;3=comment" token="TAJkESAYEXK8BpSc163FI_LQjOhdBCkSX-6o6cIrRZg"></drupal-render-placeholder> </section> Sat, 20 Jun 2020 00:08:53 +0000 Mymainufer 10 at https://frankfurt-mainufer.de https://frankfurt-mainufer.de/Deutschherrnbr%C3%BCcke#comments Die Frankfurter Flößerbrücke ist eine Straßenbrücke über den Main https://frankfurt-mainufer.de/frankfurter-fl%C3%B6%C3%9Ferbr%C3%BCcke <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Die Frankfurter Flößerbrücke ist eine Straßenbrücke über den Main</span> <div class="field field--name-field-foto1 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/floesserbruecke-frankfurt.jpg" width="450" height="253" alt="Die Frankfurter Flößerbrücke" typeof="foaf:Image" /> </div> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Mymainufer</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Sa., 20.06.2020 - 02:03</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Die <strong>Flößerbrücke</strong> ist eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbr%C3%BCcke">Straßenbrücke</a> über den <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main">Main</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_am_Main">Frankfurt am Main</a>. Sie verbindet die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wallanlagen_(Frankfurt_am_Main)#Obermainanlage">Obermainanlage</a> in der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Innenstadt">Innenstadt</a> mit dem <em>Deutschherrnufer</em> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a>. Die Brücke überquert den Main in einem Winkel von ca. 70 Grad zum Fluss. Es ist zudem die einzige von einem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Pylon_(Br%C3%BCckenbau)">Pylon</a> getragene Straßenbrücke in der Frankfurter Innenstadt. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Die erste Flößerbrücke entstand 1964 als Provisorium, um während der Sanierung der westlich gelegenen <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Br%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)">Alten Brücke</a> den Verkehr aufzunehmen. Die heutige Brücke wurde von 1984 bis 1986 erbaut. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Die Flößerbrücke ist Einbahnstraße in nördlicher Richtung. Über die Brücke verläuft die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstra%C3%9Fe_3">Bundesstraße 3</a>. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto2 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/floesserbruecke-frankfurt-1.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text2 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><strong><span><span>Geschichte</span></span></strong></span></span></span></p> <p><span><span><span>Der Wiederaufbau der im März 1945 gesprengten Frankfurter Mainbrücken war Anfang der 1950er Jahre im Wesentlichen abgeschlossen. Lediglich die Alte Brücke war 1947 nur provisorisch wiederaufgebaut worden. Anfang der sechziger Jahre führte die schmale, nur zweispurige und auf 24 Tonnen Tragfähigkeit beschränkte Behelfsbrücke zu immer gravierenderen Verkehrsstauungen in der Frankfurter Innenstadt. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Zur Vorbereitung der Brückensanierung wurde 1963 eine weitere Behelfsbrücke über den Main geschlagen. Die <em>Flößerbrücke</em>, eine 207 Meter lange und 10,50 Meter breite Gitterfachwerkbrücke aus Stahl, wurde nach 13 Monaten Bauzeit am 8. Mai 1964 dem Verkehr übergeben. Sie trug drei Fahrspuren, die ausschließlich den in Süd-Nord-Richtung aus Sachsenhausen in die Innenstadt strömenden Verkehr aufnehmen sollten. Der Fußgängerstreifen konnte in beide Richtungen genutzt werden. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto3 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/floesserbruecke-frankfurt-2.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text3 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Die provisorische Flößerbrücke bewährte sich gut, so dass sie auch nach der Erneuerung der Alten Brücke in Betrieb blieb. Allerdings war die Stahlbrücke nicht sehr ansehnlich, zudem stellten ihre stählernen <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Strompfeiler">Strompfeiler</a> mit der relativ geringen Stützweite ein Verkehrshindernis für die Binnenschifffahrt dar. </span></span></span></p> <p><span><span><span>In den 1980er Jahren wurde daher ein Neubau geplant. Der Entwurf des Architekten <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Egon_Jux">Egon Jux</a> war in der Öffentlichkeit umstritten, zum einen wegen seiner Asymmetrie, zum anderen wegen der Konstruktion. Die 1984 bis 1986 entstandene Flößerbrücke ist die einzige Stahlbeton-<a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Schr%C3%A4gseilbr%C3%BCcke">Schrägseilbrücke</a> über den Main in der Innenstadt. Der 21,50 Meter hohe Pylon aus <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stahlbeton">Stahlbeton</a> wurde von Kritikern als zu dominant angesehen. Inzwischen hat sich der Blick von Osten auf die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Skyline">Skyline</a> der Innenstadt mit der Flößerbrücke im Vordergrund zu einem Wahrzeichen Frankfurts entwickelt. Die asymmetrische Bauweise ermöglichte zudem eine kurze Betriebsunterbrechung, da die alte Flößerbrücke während der Bauzeit zunächst weitergenutzt wurde. Zuvor war sie um einige Meter flussaufwärts versetzt worden. Erst kurz bevor die im <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Freivorbau">freien Vorbau</a> errichtete neue Flößerbrücke das südliche Mainufer erreichte, wurde die Rampe der alten Brücke demontiert. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto4 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/floesserbruecke-frankfurt-3.jpg" width="450" height="800" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text4 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Die neue Flößerbrücke wurde am 27. Oktober 1986 eröffnet. Die Baukosten betrugen 47,5 Millionen Mark. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Der 221 Meter lange zweizellige <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Spannbeton">Spannbetonüberbau</a> hat vier Felder mit Stützweiten von 17,85 Meter, 41,75 Meter, der Stromöffnung mit 106,5 Meter und 54,9 Meter. Auf dem nördlichen Pfeiler steht der Stahlbetonpylon, dort hat der Überbau eine Konstruktionshöhe von 2,2 Meter. Der nördliche Brückenteil wird auf jeder Brückensseite von einem Spannbetonzugglied mit 0,9 Meter Breite und 1,1 Meter Höhe, das über den Pylon geführt ist, getragen. Aufgrund dieser Konstruktionsart wird der Brückentyp auch <em><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%BCgelgurtbr%C3%BCcke">Zügelgurtbrücke</a></em> genannt. Am südlichen Pfeiler ist der Überbau mit einer maximalen Konstruktionshöhe von 5,2 Meter <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Voute">gevoutet</a> ausgebildet.</span></span></span></p> <p><span><span><span>Die Brücke hat vier Fahrstreifen, die ausschließlich in nördlicher Richtung befahren werden, während der Verkehr in südlicher Richtung über die etwa 70 Meter stromab gelegene <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ignatz-Bubis-Br%C3%BCcke">Ignatz-Bubis-Brücke</a> geleitet wird. Auf beiden Seiten der Brücke befindet sich zudem ein Fußgängerweg. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto5 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/floesserbruecke-frankfurt-4.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text5 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><strong><span><span>Städtebauliche Situation</span></span></strong></span></span></span></p> <p><span><span><span>Zur Zeit ihres Neubaus in den achtziger Jahren bildete die Flößerbrücke einen Übergang zwischen den dichtbebauten Vierteln der Innenstadt bzw. Sachsenhausens und den Industriegebieten östlich davon. Am südlichen Brückenkopf am <em>Deutschherrnufer</em> begann das Schlachthofgelände. 1988 wurde der alte <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Schlachthof">Schlachthof</a> noch durch einen Neubau ersetzt, der allerdings nur wenige Jahre in Betrieb blieb. 1996 begann die Neugestaltung des ehemaligen Schlachthofgeländes. Inzwischen ist hier das <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschherrnviertel">Deutschherrnviertel</a> entstanden. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Am nördlichen Mainufer liegt flussaufwärts der Flößerbrücke die <em>Weseler Werft</em>, ein ehemaliger Umschlagplatz für mit dem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Binnenschiff">Binnenschiff</a> angelieferte Baustoffe. Die Weseler Werft wurde zwischen 2000 und 2005 zu einer Grünanlage umgestaltet. Einige ehemalige Hafenkräne wurden als technische Baudenkmäler erhalten. Sie sind heute Teil der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Route_der_Industriekultur_Rhein-Main">Route der Industriekultur Rhein-Main</a>. </span></span></span></p></div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text7 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p> </p> <p><span><span><span><span><span>Die Fotos sind fotografiert von Frank F. Xu aus der Mandschurei</span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Der Text ist von Wikipedia und die</span></span><span><span> <a href="https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Fl%C3%B6%C3%9Ferbr%C3%BCcke?uselang=de">Autoren</a> </span></span><span><span>sind hier zu sehen.</span></span></span></span></span></p></div> <span class="a2a_kit a2a_kit_size_32 addtoany_list" data-a2a-url="https://frankfurt-mainufer.de/frankfurter-fl%C3%B6%C3%9Ferbr%C3%BCcke" data-a2a-title="Die Frankfurter Flößerbrücke ist eine Straßenbrücke über den Main"><a class="a2a_dd addtoany_share" href="https://www.addtoany.com/share#url=https%3A%2F%2Ffrankfurt-mainufer.de%2Ffrankfurter-fl%25C3%25B6%25C3%259Ferbr%25C3%25BCcke&amp;title=Die%20Frankfurter%20Fl%C3%B6%C3%9Ferbr%C3%BCcke%20ist%20eine%20Stra%C3%9Fenbr%C3%BCcke%20%C3%BCber%20den%20Main"></a><a class="a2a_button_facebook"></a><a class="a2a_button_twitter"></a><a class="a2a_button_email"></a></span> <div class="field field--name-field-rubriken field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/frankfurt-bruecken" hreflang="de">Frankfurt Brücken</a></div> </div> <div class="field field--name-field-googlemap field--type-string field--label-hidden field__item"> <iframe width="300" height="300" title="" frameborder="0" style="border:0" src="https://www.google.com/maps/embed?origin=mfe&amp;pb=!1m4!2m1!1sFl%C3%B6%C3%9Ferbr%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main!5e0!6i14!5m1!1sen"></iframe> <p class="simple-gmap-link"><a href="https://www.google.com/maps?q=Fl%C3%B6%C3%9Ferbr%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main&amp;hl=en&amp;t=m&amp;z=14" target="_blank">Sieh auch große Karte</a></p> </div> <section class="field field--name-field-kommentar field--type-comment field--label-above comment-wrapper"> <h2 class="title comment-form__title">Kommentar hinzufügen</h2> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=9&amp;2=field_kommentar&amp;3=comment" token="FvwF_xkN8L-N4OcV0c3wngsTssvC4ZxZ3AhC67pRZlE"></drupal-render-placeholder> </section> Sat, 20 Jun 2020 00:03:11 +0000 Mymainufer 9 at https://frankfurt-mainufer.de https://frankfurt-mainufer.de/frankfurter-fl%C3%B6%C3%9Ferbr%C3%BCcke#comments Die Ignatz-Bubis-Brücke ist eine Straßenbrücke in Frankfurt https://frankfurt-mainufer.de/Ignatz-Bubis-Br%C3%BCcke <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Die Ignatz-Bubis-Brücke ist eine Straßenbrücke in Frankfurt</span> <div class="field field--name-field-foto1 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/ignatz-bubis-bruecke-frankfurt.jpg" width="450" height="253" alt="Die Ignatz-Bubis-Brücke" typeof="foaf:Image" /> </div> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Mymainufer</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Sa., 20.06.2020 - 01:55</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span><span>Die <strong>Ignatz-Bubis-Brücke</strong> (bis 2000 <strong>Obermainbrücke</strong>) ist eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbr%C3%BCcke">Straßenbrücke</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_am_Main">Frankfurt am Main</a>. Sie verbindet bei <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main">Main</a>-Kilometer 36,0 die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wallanlagen_(Frankfurt_am_Main)">Obermainanlage</a> im Stadtteil <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Innenstadt">Innenstadt</a> mit der <em>Dreieichstraße</em> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a>. Sie ist 183,75 Meter lang und 15,20 Meter breit. Über die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCcke">Brücke</a> führen die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstra%C3%9Fe_3">Bundesstraße 3</a>, die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn_Frankfurt_am_Main">Straßenbahnlinie 18</a> und der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ebbelwei-Expre%C3%9F">Ebbelwei-Expreß</a>. Im Dezember 2000 wurde die Brücke nach dem 1999 verstorbenen Vorsitzenden des <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Zentralrat_der_Juden_in_Deutschland">Zentralrates der Juden in Deutschland</a>, <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ignatz_Bubis">Ignatz Bubis</a>, benannt.</span></span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto2 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/ignatz-bubis-bruecke-frankfurt-1.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text2 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><strong><span><span>Geschichte</span></span></strong></span></span></span></p> <p><span><span><span>Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurden verschiedene Brückenbauprojekte in Frankfurt diskutiert, um die aus dem Mittelalter stammende, sehr schmale <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Br%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)">Alte Brücke</a> zu entlasten. Nach der Annexion der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Stadt_Frankfurt">Freien Stadt Frankfurt</a> durch Preußen im Jahr 1866 entstanden zunächst flussabwärts der Alten Brücke der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Eiserner_Steg">Eiserne Steg</a> als Fußgängerbrücke, danach 1872 bis 1874 die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Untermainbr%C3%BCcke">Untermainbrücke</a>. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Über die Notwendigkeit und Konstruktion einer flussaufwärts gelegenen Brücke wurde dagegen lange in den städtischen Gremien gestritten. Erst 1875 wurde der Bau einer weiteren Brücke, der <em>Obermainbrücke</em>, beschlossen. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto3 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/ignatz-bubis-bruecke-frankfurt-2.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text3 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Sie entstand 1876 bis 1878 nach einem Entwurf von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Schmick">Peter Schmick</a> als fünfte Mainbrücke in Frankfurt. Abgesehen von einem schmalen Steinbogen am nördlichen Ufer, durch den die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%A4dtische_Verbindungsbahn_Frankfurt_am_Main">Verbindungsbahn</a> führt, bestanden die anderen fünf Brückenbögen aus einer schmiedeeisernen Fachwerkkonstruktion. Die fünf Brückenpfeiler waren aus <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Mainsandstein">Rotem Mainsandstein</a> gemauert, ihre Fundamente aus <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Beton">Beton</a> gegossen. Die Spannweite der äußeren Bögen beträgt 33,25 Meter, die der benachbarten Bögen 38,50 Meter, während der mittlere Bogen 40,25 Meter breit ist. </span></span></span></p> <p><span><span><span>1881 verkehrte erstmals eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Pferdebahn">Pferdebahn</a> der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Trambahn-Gesellschaft">Frankfurter Trambahn-Gesellschaft</a> über die Brücke. 1900 wurde die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Eisenbahnstrecke">Strecke</a> elektrifiziert. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto4 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/ignatz-bubis-bruecke-frankfurt-3.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text4 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Wegen starker Rostschäden an den schmiedeeisernen Fachwerkbögen musste die Brücke 1934 für den Verkehr gesperrt werden. Lediglich für den Fußgängerverkehr blieb sie geöffnet. Eine Instandsetzung der Brücke unterblieb wegen der angespannten Rohstofflage. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Mindestens zwei Werke des Künstlers <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Windisch">Albert Windisch</a> hatten die Brücke als Motiv, das erste von 1920 und das zweite zeigt die Nutzung durch Fußgänger. </span></span></span></p> <p><span><span><span>1944 wurde die Brücke bei den <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Frankfurt_am_Main">Luftangriffen auf Frankfurt am Main</a> durch <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fliegerbombe">Fliegerbomben</a> beschädigt. Am 26. März 1945 wurden die mittleren beiden Bögen zusammen mit den anderen Mainbrücken durch ein Sprengkommando der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmacht">Wehrmacht</a> gesprengt. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Im April 1946 begann der Wiederaufbau der Brücke. Die Konstruktion blieb äußerlich unverändert, jedoch wurden die Pfeiler aus Beton und die Brückenbögen aus Stahl errichtet. Am 4. Juni 1949 wurde die wiederaufgebaute Brücke dem Verkehr übergeben. Die ursprünglichen Baukosten 1876 bis 1878 hatten 1.040.000 <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_(1871)">Mark</a> betragen, der Wiederaufbau kostete 5.000.000 <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Mark">DM</a>. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto5 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/ignatz-bubis-bruecke-frankfurt-4.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text5 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>1964 entstand etwa 70 Meter oberhalb der Obermainbrücke eine weitere, zunächst provisorische, Brücke, die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%B6%C3%9Ferbr%C3%BCcke">Flößerbrücke</a>. Über sie wurde der nach Norden führende Straßenverkehr geleitet, während die Obermainbrücke künftig ausschließlich in Richtung Sachsenhausen befahren wurde. </span></span></span></p> <p><span><span><span>In den <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/1980er">achtziger Jahren</a> zeigten sich erneut schwere Verschleiß- und <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Korrosion">Korrosionsschäden</a> an der Brücke, die eine Sanierung erforderlich machten. Nach dem Neubau der Flößerbrücke konnte die Obermainbrücke dafür gesperrt werden. Die Sanierung begann im April 1986 und wurde im Februar 1988 abgeschlossen. Dabei wurde die Brücke um etwa 1,50 Meter verbreitert und die Tragfähigkeit von 45 auf 60 Tonnen erhöht</span></span></span></p></div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text7 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span>Die Fotos sind fotografiert von Frank F. Xu aus der Mandschurei</span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Der Text ist von Wikipedia und die</span></span><span><span> <a href="https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Ignatz-Bubis-Br%C3%BCcke?uselang=de">Autoren</a> </span></span><span><span>sind hier zu sehen.</span></span></span></span></span></p></div> <span class="a2a_kit a2a_kit_size_32 addtoany_list" data-a2a-url="https://frankfurt-mainufer.de/Ignatz-Bubis-Br%C3%BCcke" data-a2a-title="Die Ignatz-Bubis-Brücke ist eine Straßenbrücke in Frankfurt"><a class="a2a_dd addtoany_share" href="https://www.addtoany.com/share#url=https%3A%2F%2Ffrankfurt-mainufer.de%2FIgnatz-Bubis-Br%25C3%25BCcke&amp;title=Die%20Ignatz-Bubis-Br%C3%BCcke%20ist%20eine%20Stra%C3%9Fenbr%C3%BCcke%20in%20Frankfurt"></a><a class="a2a_button_facebook"></a><a class="a2a_button_twitter"></a><a class="a2a_button_email"></a></span> <div class="field field--name-field-rubriken field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/frankfurt-bruecken" hreflang="de">Frankfurt Brücken</a></div> </div> <div class="field field--name-field-googlemap field--type-string field--label-hidden field__item"> <iframe width="300" height="300" title="" frameborder="0" style="border:0" src="https://www.google.com/maps/embed?origin=mfe&amp;pb=!1m4!2m1!1sIgnatz-Bubis-Br%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main!5e0!6i14!5m1!1sen"></iframe> <p class="simple-gmap-link"><a href="https://www.google.com/maps?q=Ignatz-Bubis-Br%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main&amp;hl=en&amp;t=m&amp;z=14" target="_blank">Sieh auch große Karte</a></p> </div> <section class="field field--name-field-kommentar field--type-comment field--label-above comment-wrapper"> <h2 class="title comment-form__title">Kommentar hinzufügen</h2> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=8&amp;2=field_kommentar&amp;3=comment" token="lEPm06LaMrquGbTQrkGABTPyAs3l-oSJNcGPAYLB_Vc"></drupal-render-placeholder> </section> Fri, 19 Jun 2020 23:55:42 +0000 Mymainufer 8 at https://frankfurt-mainufer.de https://frankfurt-mainufer.de/Ignatz-Bubis-Br%C3%BCcke#comments Die Alte Brücke Frankfurt am Main ist die älteste Brücke https://frankfurt-mainufer.de/alte-bruecke-frankfurt <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Die Alte Brücke Frankfurt am Main ist die älteste Brücke</span> <div class="field field--name-field-foto1 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/alte-bruecke-frankfurt.jpg" width="450" height="253" alt="Die Alte Brücke Frankfurt" typeof="foaf:Image" /> </div> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Mymainufer</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Sa., 20.06.2020 - 01:42</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Die <strong>Alte Brücke</strong> <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_am_Main">Frankfurt am Main</a> ist die älteste und war bis Mitte des 19. Jahrhunderts die einzige steinerne <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCcke">Brücke</a> am Unterlauf des <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main">Mains</a>. Sie verband vom <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelalter">Mittelalter</a> bis zum Jahr 1914 die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrgasse">Fahrgasse</a> in der Frankfurter <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Altstadt">Altstadt</a> mit der <em>Brückenstraße</em> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a>. Seit sie 1222 erstmals urkundlich erwähnt wurde, war die Entwicklung Frankfurts untrennbar mit ihr verbunden. Sie wurde im Laufe der Jahrhunderte mindestens 18 Mal zerstört und erneuert. Mit ihren 13 gemauerten <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bogen_(Architektur)">Rundbögen</a> galt die <em>Sachsenhäuser Brücke</em> als bedeutendstes Bauwerk der Stadt. Weil sie den Anforderungen des modernen Straßen- und Schiffsverkehrs nicht mehr gewachsen war, wurde sie 1914 abgerissen. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Die heutige Alte Brücke, korrekter als <strong>Neue Alte Brücke</strong> bezeichnet, wurde am 15. August 1926 durch den damaligen Oberbürgermeister <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Landmann">Ludwig Landmann</a> eingeweiht. Zwei ihrer ursprünglich acht mit <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Mainsandstein">rotem Mainsandstein</a> verkleideten <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6lbe">Gewölbebögen</a> wurden am 26. März 1945 von deutschen Soldaten <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Sprengung">gesprengt</a>. Nach einem zunächst provisorischen Wiederaufbau wurde das Mittelstück durch eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stahl">stählerne</a> Kastenbrücke ersetzt und am 15. September 1965 in Betrieb genommen. Mit dem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Neuer_Portikus">Neuen Portikus</a> erhielt die Alte Brücke 2006 wieder ein Gebäude, das an die frühere <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserm%C3%BChle">Brückenmühle</a> erinnert. Ihr heutiges, von vier Portalwänden zu beiden Seiten des Mittelteils geprägtes, Erscheinungsbild erhielt die Brücke bei der Sanierung 2014. Wahrzeichen der Alten Brücke sind der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Brickegickel">Brickegickel</a> und das Standbild des mythischen Stadtgründers <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_der_Gro%C3%9Fe">Karls des Großen</a>. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto2 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/alte-bruecke-frankfurt-1.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text2 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><strong><span><span>11. bis 14. Jahrhundert</span></span></strong></span></span></span></p> <p><span><span><span>Ursprünglich befand sich nahe der Frankfurter Mainbrücke, möglicherweise etwas flussabwärts in Höhe des <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrtor">Fahrtors</a>, eine für Personen und <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fuhrwerk">Fuhrwerke</a> passierbare <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Furt">Furt</a>, nach der die Stadt ihren Namen erhielt. Wann die älteste Brücke zwischen Frankfurt und dem 1193 urkundlich erwähnten Stadtteil <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a> erbaut wurde, ist nicht sicher. Erstmals wird in einer Urkunde des <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserdom_St._Bartholom%C3%A4us">Bartholomäusstiftes</a> von 1222 eine dem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Magister">Magister</a> Nikolaus gehörige <em>Hofstätte an der Brücke</em> erwähnt. Wahrscheinlich ist die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCcke">Brücke</a> jedoch älter: Der Frankfurter Chronist <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Achilles_Augustus_von_Lersner">Achilles Augustus von Lersner</a> schrieb Anfang des 18. Jahrhunderts: <em>„Die Brücke welche die beyde Städte an einander hänget ist 1035 von Holtz gebauet worden und hat solche viele Jahre gestanden, auch offters dessentwegen großen Schaden vom Gewässer erlitten, zumalen 1192“</em>. Der Historiker <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Georg_Battonn">Johann Georg Battonn</a> kommentierte dies im 19. Jahrhundert: <em>„Sie ist aber weit älter, und ich glaube nicht zu irren, wenn ich ihre erste Grundlage Karl dem Grossen zueigene, welcher ums Jahr 782 hier ein Palatium, und wahrscheinlich um die nämliche Zeit auch die steinerne Brücke über den Main erbaute.“</em> </span></span></span></p> <p><span><span><span>Diese Vermutungen sind aus heutiger Sicht unwahrscheinlich. Die älteste mittelalterliche Steinbrücke, die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Drususbr%C3%BCcke">Drususbrücke</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bingen_am_Rhein">Bingen</a>, stammt aus dem 11. Jahrhundert, und größere Steinbrücken, wie z. B. in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Steinerne_Br%C3%BCcke">Regensburg</a>, <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCcken_in_Prag#Karlsbr%C3%BCcke">Prag</a> und <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%BCrzburg#Mainbr%C3%BCcken">Würzburg</a>, wurden erst im 12. Jahrhundert gebaut. Dies spricht dafür, dass die Frankfurter Mainbrücke tatsächlich, wie von Lersner beschrieben, im 11. Jahrhundert oder im frühen 12. Jahrhundert aus <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Holz">Holz</a> gebaut und nach 1192 erneuert wurde – möglicherweise auf Veranlassung des <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ministeriale">Reichsministerialen</a> <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kuno_I._von_M%C3%BCnzenberg">Kuno von Münzenberg</a>, der auf beiden Seiten des Flusses große Liegenschaften besaß. Auch diese Brücke war, wie die ältesten Urkunden belegen, teilweise noch aus Holz gebaut, lediglich die Pfeiler waren aus <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stein">Stein</a>. Erst 1276 wird eine <em>Steinerne Brücke</em> erwähnt. </span></span></span></p> <p><span><span><span>In den 1920er Jahren waren bei Niedrigwasser ein Stück flussaufwärts der Alten Brücke eine Reihe von alten Eichenpfählen zutage gekommen. Dies führte zu der Spekulation, dass es sich um Reste einer ehemaligen Brücke aus der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6misches_Reich">Römerzeit</a> handele. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass die Anlage aus dem Mittelalter stammt und der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fischerei">Fischerei</a> oder dem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasser">Hochwasserschutz</a> diente. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Im 12. und 13. Jahrhundert wuchs Frankfurt zu einem der bedeutendsten Handelszentren des Reiches heran, nicht zuletzt aufgrund der überragenden Bedeutung seiner Brücke, die sie als wichtigster Bestandteil der Nord-Süd-Achse der Mainmetropole noch über Jahrhunderte beibehalten sollte. Am 10. Mai 1235 gewährte <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6misch-deutscher_K%C3%B6nig">König</a> <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_(VII.)_(HRR)">Heinrich (VII.)</a> den Bürgern der Stadt bedeutende Privilegien: Die Hälfte des Ertrages der Frankfurter <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCnze">Münze</a> sowie Holz aus dem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wildbann_Dreieich">Wildbann Dreieich</a> wurden der Stadt für den Unterhalt der Brücke überlassen. Es existiert auch eine aus <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Rom">Rom</a> datierte Urkunde aus dem Jahre 1300, in der 15 italienische Bischöfe all denen einen <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ablass">Ablass</a> zusicherten, die für den Unterhalt der Frankfurter Mainbrücke stifteten. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Im 14. Jahrhundert wurde die Brücke mehrfach durch <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasser">Hochwasser</a> und Eisgang zerstört: <em>Anno 1306 an unser Frauen Lichtmeß Abend (1. Februar) ist der Meyn allhier von Eyß und Gewässer so groß gewesen, daß er die zwey Thürn und den mehrern Theil an der Brücken hinweg gestossen ein groß Volck ist damahls auff der Brücken gestanden, darvon 10 Personen ertruncken.</em> Dabei wurden auch die beiden <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCckenturm">Brückentürme</a> weggerissen, die bei diesem Ereignis erstmals erwähnt werden. 1342 ereignete sich das schwerste jemals in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Mitteleuropa">Mitteleuropa</a> registrierte Hochwasser, das <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Magdalenenhochwasser_1342"><em>Magdalenenhochwasser</em></a> vom 22. Juli. Dabei stürzten auf der Sachsenhäuser Seite, die wegen der Maininsel der Strömung stärker ausgesetzt war, sechs Bögen mit der erst 1338 geweihten Katharinenkapelle und wiederum der Brückenturm ein. Seitdem fand bis zur <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Reformation">Reformation</a> jährlich am Magdalenentag, dem 22. Juli, eine Bußprozession von der Mainbrücke zur <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Ffrauenkirche">Weißfrauenkirche</a> statt.</span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto3 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/alte-bruecke-frankfurt-2.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text3 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><strong><span><span>15. bis 18. Jahrhundert</span></span></strong></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Anfang des 15. Jahrhunderts wurden 10 der 13 Brückenbögen sowie die beiden Brückentürme grundlegend erneuert. Verantwortlicher Baumeister war möglicherweise </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Madern_Gerthener"><span>Madern Gerthener</span></a></span></span><span><span>, der sich am 30. November 1399 gegenüber dem Rat persönlich für die Sicherheit der Gewölbe und Bögen verbürgte. Gerthener hatte auf seiner Wanderschaft in </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Prag"><span>Prag</span></a></span></span><span><span> die kurz zuvor durch </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Parler"><span>Peter Parler</span></a></span></span><span><span> erbaute </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Karlsbr%C3%BCcke"><span>Karlsbrücke</span></a></span></span><span><span> kennengelernt. Die älteste Darstellung der Brücke stammt von 1405: Das <em>Bedebuch</em> (im </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Weltkrieg"><span>Zweiten Weltkrieg</span></a></span></span><span><span> verbrannt) zeigt sie in stilisierter Form, mit den beiden Türmen, drei Bögen und dem Kruzifix des </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Brickegickel"><span>Brickegickels</span></a></span></span><span><span>. Die älteste Gesamtdarstellung der Brücke findet sich in der </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Cosmographia_(Sebastian_M%C3%BCnster)"><span>Cosmographia</span></a></span></span><span><span> von </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Sebastian_M%C3%BCnster"><span>Sebastian Münster</span></a></span></span><span><span> als Teil der Vogelschau Frankfurts in der zweiten Auflage von 1550 und ist in dem Holzschnitt selbst mit 1545 datiert. Bald darauf erschien 1552 eine weitere Darstellung auf dem sogenannten Belagerungsplan des </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Conrad_Faber_von_Kreuznach"><span>Conrad Faber von Creuznach</span></a></span></span><span><span>, der die Brücke bereits 1535 im Hintergrund seines Doppelportraits von Anna und Gilbrecht von Holzhausen skizziert hatte. Er zeigt die Brücke während der dreiwöchigen Belagerung der </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Protestantismus"><span>protestantischen</span></a></span></span><span><span> Stadt durch ein Heer der protestantischen Fürsten unter der Führung des </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kurf%C3%BCrst"><span>Kurfürsten</span></a></span></span> <span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Moritz_(Sachsen)"><span>Moritz von Sachsen</span></a></span></span><span><span> im Sommer 1552, als sie durch </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserliche_Armee_(HRR)"><span>kaiserliche Truppen</span></a></span></span><span><span> verteidigt wurde. Die Brücke war in dieser Zeit mit Tüchern verhängt, der Main durch versenkte Schiffe und eine eiserne Kette unpassierbar gemacht. Die Belagerung begann am 17. Juli und endete nach dem Abschluss des </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Passauer_Vertrag"><span>Passauer Vertrages</span></a></span></span><span><span> am 2. August. Für die Stadt zahlte sich ihre Kaisertreue aus, ab 1562 fanden alle </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kr%C3%B6nung_der_r%C3%B6misch-deutschen_K%C3%B6nige_und_Kaiser"><span>Kaiserkrönungen</span></a></span></span><span><span> in Frankfurt statt. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Anfang des 17. Jahrhunderts wurde auch der letzte hölzerne Pfeiler, nördlich der Brückenmühle gelegen, durch einen steinernen Bogenpfeiler ersetzt. Die Brückendecke bestand jedoch weiterhin aus Holzbalken, die bei Bedarf schnell entfernt werden konnten, um die Brücke unpassierbar zu machen. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Die Brücke war 31 </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9F_(Einheit)"><span>Schuh</span></a></span></span><span><span> breit (knapp 9 m), einschließlich der steinernen Brückengeländer, die jeweils einen Schuh breit waren. Der höchste Bogen lag bei normaler Wasserführung 30 Schuh (8,50 m) über dem Wasserspiegel, die anderen Bögen waren zwei bis drei Schuh niedriger. Die Durchfahrtsbreite der Bögen lag zwischen 7,50 m und 9 m. Die eigentliche Fahrbahn war nur ca. 4,70 m breit, das war gerade genug, damit zwei Wagen einander passieren konnten. Die Fußwege waren so schmal, dass ein Einbahnverkehr eingeführt werden musste: Fußgänger hatten jeweils die in Gehrichtung rechte Brückenseite zu nehmen. </span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto4 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/alte-bruecke-frankfurt-3.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text4 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><h3><span><span><strong><span>19. Jahrhundert</span></strong></span></span></h3> <p><span><span><span>Die Brücke wies auch nach dem Neubau ein ungünstiges Verhältnis der freien Öffnungsbreite von 172,17 Meter zur Gesamtlänge von 264,87 Metern auf. Dadurch kam es fast jeden Winter zu Eisstau oberhalb der Brücke. Die vor den Pfeilern angebrachten Eisbrecher gefährdeten die durchfahrenden Schiffe und wurden deshalb entfernt; ohnehin kam es in den schmalen, langen Bogendurchfahrten zwischen den Pfeilern zu starken <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Turbulente_Str%C3%B6mung">Turbulenzen</a> und Strömungen, da die Pfeiler leicht schräg zur Hauptfließrichtung standen. <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Auskolkung">Auskolkungen</a> und Unterspülungen führten immer wieder zu Schäden an der Brücke. Berichte des Stadtbaumeisters <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Friedrich_Christian_Hess">Johann Friedrich Christian Hess</a> aus den Jahren 1816 bis 1844 wiesen auf den desolaten Zustand der Pfeiler und der Vorlager mit Rissen von bis zu 10 Zoll hin. Allein in den Jahren 1825 bis 1859 beliefen sich die Instandhaltungskosten auf 230.000 <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Gulden">Gulden</a>. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Im Jahr 1848 wurde für die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main-Neckar-Eisenbahn">Main-Neckar-Bahn</a> eine zweite Brücke über den Main gebaut. 1869 folgte der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Eiserner_Steg">Eiserne Steg</a>, eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fg%C3%A4ngerbr%C3%BCcke">Fußgängerbrücke</a>. Trotzdem war die Mainbrücke, nunmehr <em>Alte Brücke</em> genannt, dem zunehmenden Verkehr nicht mehr gewachsen. Seit 1859 gab es Pläne zur Verbreiterung der Brücke. 1865 entstanden erste Pläne für einen Neubau mit acht statt 13 Bögen, und einer Breite von 14 m. Es war vorgesehen, auch die Maininsel für diesen Neubau zu entfernen. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Als die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Stadt_Frankfurt">Freie Stadt Frankfurt</a> 1866 von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Preu%C3%9Fen">Preußen</a> annektiert wurde, ging die Brücke in den Besitz des preußischen Staates über. Die Neubaupläne wurden zunächst auf Eis gelegt, stattdessen entstanden in den folgenden Jahrzehnten zunächst weitere neue Brücken: 1874 wurde die flussabwärts gelegene <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Untermainbr%C3%BCcke">Untermainbrücke</a> dem Verkehr übergeben, 1878 die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ignatz-Bubis-Br%C3%BCcke">Obermainbrücke</a> (heute <em>Ignatz-Bubis-Brücke</em>). In den 1880er Jahren wurde der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main">Main</a> kanalisiert, dadurch stieg der Wasserspiegel um etwa zwei Meter. 1908 bis 1910 entstand der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Osthafen">Osthafen</a>. Spätestens jetzt war die Alte Brücke zum Verkehrshindernis für die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main#Wasserstra%C3%9Fe">Mainschifffahrt</a> geworden. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Die am 18. Februar 1884, auf Bestreben eines Offenbacher Konsortiums, bestehend aus dem Kommerzienrat Weintraut, dem Bankier Weymann und dem Bankhaus Merzbach, eröffnete Strecke der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Offenbacher_Trambahn-Gesellschaft">Frankfurt-Offenbacher Trambahn-Gesellschaft</a> (FOTG), von der Alten Brücke in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a> ausgehend, war die erste <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kommerz">kommerziell</a> betriebene öffentliche <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_elektrischen_Antriebs_von_Schienenfahrzeugen">elektrische</a> <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn">Straßenbahn</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland">Deutschland</a>. Die Strecke führte zunächst bis zur Buchrainstraße in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Oberrad">Oberrad</a> und ab 10. April bis zum <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Offenbach-Mathildenviertel">Mathildenplatz</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Offenbach_am_Main">Offenbach</a>. Die FOTG benutzte damals noch eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Spurweite_(Bahn)">Spurweite</a> von 1000 mm (<a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Meterspur">Meterspur</a>). </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto5 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/alte-bruecke-frankfurt-5.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text5 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><strong><span><span>20. Jahrhundert: Die Neue Alte Brücke</span></span></strong></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Das </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Tiefbauamt"><span>Tiefbauamt</span></a></span></span><span><span> der Stadt verfasste 1909 eine Denkschrift, in der die Grundsätze für den Neubau zusammengefasst wurden: Bau an der alten Stelle, Erhalt der Maininsel, Konstruktion aus rotem Mainsandstein. Den 1911 ausgeschriebenen </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Architektenwettbewerb"><span>Architektenwettbewerb</span></a></span></span><span><span>, an dem die Architektengemeinschaft aus </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_von_Hoven"><span>Franz von Hoven</span></a></span></span><span><span> mit Hermann von Hoven beteiligt war,</span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Br%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)#cite_note-12"><span>[12]</span></a></span></span><span><span> gewannen </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Heberer"><span>Franz Heberer</span></a></span></span><span><span> und </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Friedrich_Wilhelm_Leonhardt"><span>Carl Friedrich Wilhelm Leonhardt</span></a></span></span><span><span>. Am 23. Mai 1912 wurde auf der Maininsel der </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Grundsteinlegung"><span>Grundstein</span></a></span></span><span><span> für den Neubau gelegt. Die Brücke sollte 14 m breit werden und acht Bögen erhalten. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Im Frühjahr 1914 errichtete man eine aus </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Dresden"><span>Dresden</span></a></span></span><span><span> angekaufte </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Notbr%C3%BCcke"><span>Notbrücke</span></a></span></span><span><span>, die westlich der alten Brücke 279 m lang auf 15 Holzpfeilern den Fluss überspannte. Am 3. Juli sperrte man die Alte Brücke für den Verkehr und begann unmittelbar mit dem </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Abriss_(Bauwesen)"><span>Abriss</span></a></span></span><span><span>. Die Namen der beiden Frankfurter, die als letzte die Brücke überquerten, sind bekannt: Ein Herr Heymann aus der Heidestraße und der Gastwirt Effelsberger vom </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Markt_(Frankfurt_am_Main)"><span>Alten Markt</span></a></span></span><span><span>. Damit ging die jahrhundertealte Geschichte der Brücke zu Ende. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Die Bauarbeiten an der neuen Brücke, die auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung den Namen <em>Kaiserbrücke</em> erhalten sollte, begannen 1915 auf der Sachsenhäuser Seite mit den beiden </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Pfeiler"><span>Pfeilern</span></a></span></span><span><span>, die den Müllermain überspannen. Durch den </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Weltkrieg"><span>Ersten Weltkrieg</span></a></span></span><span><span> kamen die Arbeiten jedoch ins Stocken. Am 22. Januar 1924 wurde die Notbrücke durch starken </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Eisgang"><span>Eisgang</span></a></span></span><span><span> weggerissen. Daraufhin gründete die Stadt einen Brückenbauverein, dessen Vorsitz </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Oberb%C3%BCrgermeister"><span>Oberbürgermeister</span></a></span></span> <span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Voigt_(Politiker)"><span>Georg Voigt</span></a></span></span><span><span> übernahm. Anfang Juni 1924 wurden die Bauarbeiten wieder aufgenommen, die Brücke sollte nunmehr <em>Neue Alte Brücke</em> heißen und 19 m breit werden. Dafür mussten die bereits entstandenen Pfeiler aufwendig umgebaut werden. Im Dezember 1925 mussten die Bauarbeiten nochmals wegen Eisgang unterbrochen werden. Am 15. August 1926 konnte die Neue Alte Brücke durch Oberbürgermeister </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Landmann"><span>Ludwig Landmann</span></a></span></span><span><span> endlich eröffnet werden. Bei deren Einweihung am 15. August 1926 sprach Franz Heberer im Namen der Architekten die Worte: </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>„Nun biste fertig, Brick, / nach langem schweren Leide. / Jetzt bring aach Frankfurt Ehr‘ und Glick / Bis in die fernste Zeite.“ </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Die Brücke war 237,40 m lang und 19,5 m breit (davon 11 m für die Fahrbahn, je 4 m für die beiden Fußwege). Ihre acht Bögen (5 über den Hauptstrom, einer auf der Maininsel und zwei über den Müllermain) waren unterschiedlich weit, am breitesten die beiden Mittelbögen mit jeweils 29,5 m. Die Bauweise stellte einen Kompromiss dar, um einerseits leistungsfähig genug für den modernen Schiffs- und Straßenverkehr zu sein, andererseits die Traditionen der Alten Brücke zu wahren. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Die Neue Alte Brücke wurde nur 18 Jahre alt: Am 26. März 1945, kurz vor Ende des </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Weltkrieg"><span>Zweiten Weltkriegs</span></a></span></span><span><span>, </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Sprengung"><span>sprengte</span></a></span></span><span><span> die deutsche </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmacht"><span>Wehrmacht</span></a></span></span><span><span> die beiden schiffbaren Brückenbögen in der Flussmitte, um den vorrückenden </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Alliierte"><span>Alliierten Streitkräften</span></a></span></span><span><span> die Überquerung des Mains zu erschweren. Ein sinnloses Unternehmen, denn schon innerhalb der folgenden drei Tage besetzten Einheiten der </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army"><span>US-Armee</span></a></span></span><span><span> die gesamte Stadt. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Schon Ende 1945 begann man mit der Reparatur der Alten Brücke (nunmehr ohne das Attribut neu). Aus Panzerplatten und anderem Kriegsmaterial wurde ein </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stahl"><span>stählernes</span></a></span></span><span><span> Mittelstück mit einer Tragfähigkeit bis ca. 24 Tonnen Gesamtgewicht gefertigt und eingesetzt. Gestützt wurde die Konstruktion von einem breiten stählernen Behelfspfeiler. Am 13. September 1947 wurde die Alte Brücke als zweite Frankfurter Mainbrücke nach dem </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Eiserner_Steg"><span>Eisernen Steg</span></a></span></span><span><span> wieder für den Verkehr freigegeben. </span></span></span></span></span></p></div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text7 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p> </p> <p><span><span><span>Die Fotos sind fotografiert von Frank F. Xu aus der Mandschurei</span></span></span></p> <p><span><span><span>Der Text ist von Wikipedia und die <a href="https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Alte_Br%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)?uselang=de">Autoren</a> sind hier zu sehen.</span></span></span></p></div> <span class="a2a_kit a2a_kit_size_32 addtoany_list" data-a2a-url="https://frankfurt-mainufer.de/alte-bruecke-frankfurt" data-a2a-title="Die Alte Brücke Frankfurt am Main ist die älteste Brücke"><a class="a2a_dd addtoany_share" href="https://www.addtoany.com/share#url=https%3A%2F%2Ffrankfurt-mainufer.de%2Falte-bruecke-frankfurt&amp;title=Die%20Alte%20Br%C3%BCcke%20Frankfurt%20am%20Main%20ist%20die%20%C3%A4lteste%20Br%C3%BCcke"></a><a class="a2a_button_facebook"></a><a class="a2a_button_twitter"></a><a class="a2a_button_email"></a></span> <div class="field field--name-field-rubriken field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/frankfurt-bruecken" hreflang="de">Frankfurt Brücken</a></div> </div> <div class="field field--name-field-googlemap field--type-string field--label-hidden field__item"> <iframe width="300" height="300" title="" frameborder="0" style="border:0" src="https://www.google.com/maps/embed?origin=mfe&amp;pb=!1m4!2m1!1sAlte+Br%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main!5e0!6i14!5m1!1sen"></iframe> <p class="simple-gmap-link"><a href="https://www.google.com/maps?q=Alte+Br%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main&amp;hl=en&amp;t=m&amp;z=14" target="_blank">Sieh auch große Karte</a></p> </div> <section class="field field--name-field-kommentar field--type-comment field--label-above comment-wrapper"> <h2 class="title comment-form__title">Kommentar hinzufügen</h2> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=7&amp;2=field_kommentar&amp;3=comment" token="LIj_7yuXpjHOE2C2s-m2mtQh9pGQRj90uV0L6JTRbLo"></drupal-render-placeholder> </section> Fri, 19 Jun 2020 23:42:40 +0000 Mymainufer 7 at https://frankfurt-mainufer.de https://frankfurt-mainufer.de/alte-bruecke-frankfurt#comments Der Eiserner Steg ist eine seit 1868 bestehende Fußgängerbrücke https://frankfurt-mainufer.de/eiserner-steg <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Der Eiserner Steg ist eine seit 1868 bestehende Fußgängerbrücke</span> <div class="field field--name-field-foto1 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/eiserner-steg-frankfurt.jpg" width="450" height="253" alt="Eiserner Steg" typeof="foaf:Image" /> </div> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Mymainufer</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Sa., 20.06.2020 - 01:11</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span><span>Der <strong>Eiserner Steg</strong> ist eine seit 1868 bestehende Fußgängerbrücke über den <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main">Main</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_am_Main">Frankfurt</a> zwischen der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Altstadt">Altstadt</a> (<a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrtor">Fahrtor</a>, <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Historisches_Museum_Frankfurt">Historisches Museum</a>) und dem Stadtteil <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a> (Schul-/Schifferstraße, Krankenhaus Sachsenhausen). Die erste Ausführung wurde 1912 durch eine verbreiterte und verstärkte Konstruktion ersetzt, die außerdem höher gelegt wurde. Nach der Sprengung in den letzten Tagen des <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Weltkrieg">Zweiten Weltkrieges</a> wurde diese 1946 unverändert wieder aufgebaut, 1993 aber anlässlich einer Renovierung nochmals etwas höher gesetzt.</span></span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto2 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/eiserner-steg-frankfurt-1.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text2 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Bevor der <em>Eiserne Steg</em> errichtet wurde, gab es im damaligen Magistrat zahlreiche Eingaben und Diskussionen seitens der Bevölkerung, die bemängelten, dass die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Br%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)">Alte Brücke</a> als bislang einzige Brücke keinesfalls ausreichend sei, die <em>Kommunikation</em> mit den südlichen Stadtteilen und dem Umland zu verbessern. Im Hintergrund stand die Zunahme der Bevölkerung von 35.000 Einwohnern um 1800 auf fast 57.000 Einwohner im Jahr 1840. <em>Nie und Nimmer</em>, hieß es in den Eingaben, könne die <em>Alte Brücke</em> die zunehmenden <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fiaker"><em>Fiakerfahrten</em></a><em> zu den Bahnhöfen</em>, die Steinfuhren, sowie besonders die vermehrten <em>Bierfuhren</em> verkraften. Doch der Magistrat zeigte sich ob der Kosten dieses Projektes stur.</span></span></span></p> <p><span><span><span>Schließlich griffen die Bürger und – wie in Frankfurt üblich – speziell die Händler zur Selbsthilfe und gründeten im Juni 1867 einen Verein zum Bau einer <em>eisernen Fußgängerbrücke</em>, die bald darauf nur noch unter ihrem bis heute erhaltenen Namen <em>Eiserner Steg</em> in den Nachrichtenblättern bekannt wurde. Man konnte Anteilsscheine im Wert von 100 <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Gulden">Gulden</a> verzinst zu 5 % von einer Privatgesellschaft erwerben. Nach vollständiger Tilgung der auf 120.000 Gulden geschätzten Baukosten sollte die Brücke kostenlos der Stadt übereignet werden.</span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto3 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/eiserner-steg-frankfurt-2.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text3 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><strong><span><span>Konstruktion und Bau</span></span></strong></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Nach dieser Zusicherung der Finanzierung wurde das Projekt durch die Stadtverordneten verabschiedet. Im Auftrag der <em>Gesellschaft zur Errichtung einer Eisernen Brücke am Fahrtor</em> entwarf der </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ingenieur"><span>Ingenieur</span></a></span></span> <span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Schmick"><span>Peter Schmick</span></a></span></span><span><span> eine <em>versteifte Hängebrücke</em> nach den Ideen von </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Claus_Koepcke"><span>Claus Koepcke</span></a></span></span><span><span>. Dieser hatte vorgeschlagen, die eine Kette bildenden Glieder einer </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Schmiedeeisen"><span>schmiedeeisernen</span></a></span></span> <span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kettenbr%C3%BCcke_(Bauform)"><span>Kettenbrücke</span></a></span></span><span><span> zusammen mit den Verbindungsgliedern zwischen Kette und Gehsteg als feste “Wände” an den beiden Brückenseiten auszuführen. Beide “Wände” bildeten zusammen mit der Fahrbahn einen festen U-förmigen Brückenüberbau. Die oberen Ränder (Gurte) der “Wände” behielten die </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Parabel_(Mathematik)"><span>parabolische</span></a></span></span><span><span> Form einer traditionellen Hängebrücke. Sie waren von Ufer zu Ufer in je vier dreieckartige Abschnitte unterteilt, deren je zwei obere Ecken sich an den Spitzen der beiden im Fluss befindlichen </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Pylon_(Br%C3%BCckenbau)"><span>Pylone</span></a></span></span><span><span> trafen. Dort waren je zwei “Wand”-Abschnitte längsverschieblich auf den Pylonen gelagert und drehbar (mit <em>Scharnieren</em>) untereinander verbunden. Zwischen den mittleren Abschnitten gab es in Flussmitte ein weiteres <em>Scharnier</em>. Die beiden äußeren Abschnitte hatten außen drehbare Anker-Lager. Die Zugkraft in den oberen Gurten wurden über Ketten auf gusseisernen Böcken nach unten zu den Ankerstellen im Boden umgelenkt. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Zwei steinerne </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Strompfeiler"><span>Strompfeiler</span></a></span></span><span><span> unterteilten den Fluss in eine 79,69 m weite Hauptöffnung und zwei je 39,56 m weite Nebenöffnungen. Auf den Pfeilern standen die schmiedeeisernen, 6,34 m hohen und oben durch Querbalken miteinander verbundene Pylone. Die Spitzen der Pylone wurden 1871 durch </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Neugotik"><span>neugotische</span></a></span></span> <span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fiale"><span>Fialen</span></a></span></span><span><span> geschmückt. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Die geraden Untergurte bestanden aus niedrigen </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Gittertr%C3%A4ger"><span>Gitterträgern</span></a></span></span><span><span>, die unter der Gehbahn durch Querstreben miteinander verbunden waren. Im Gelenk in der Mitte der Hauptöffnung waren sie mit dem jeweiligen Obergurt verbunden. Vertikale und diagonale Streben zwischen unteren und oberen Gurten (in den “Wänden”) bildeten eine </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Fachwerk"><span>fachwerkartige</span></a></span></span><span><span> Ausfachung. Die Gehbahn bestand aus einem asphaltierten Holzbohlenbelag, der später durch eine </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stahlbeton"><span>Eisenbetondecke</span></a></span></span><span><span> ersetzt wurde. Zwischen den ebenfalls schmiedeeisernen Geländern war die Gehbahn 3,98 m breit. Der Untergurt der Brücke lag 6,83 m über dem Null-Pegel des Mains und nur knapp über dem Pegel des Hochwassers von 1784. An den Ufern ermöglichten repräsentative Treppenbauwerke mit zahlreichen </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Balustrade"><span>Balustraden</span></a></span></span><span><span> den Aufstieg von den niedrig liegenden Uferstraßen zur Gehbahn. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Der Bau begann 1868 und dauerte etwa ein Jahr. Die Eisenkonstruktion wurde von </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/J._S._Fries_Sohn"><span>J. S. Fries Sohn</span></a></span></span><span><span> ausgeführt. Insgesamt wurden etwa 500 Tonnen Schmiedeeisen verbaut. Am 29. September 1869 wurde der Eiserne Steg im Beisein von Oberbürgermeister </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Heinrich_Mumm_von_Schwarzenstein"><span>Daniel Heinrich Mumm von Schwarzenstein</span></a></span></span><span><span> feierlich eingeweiht. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Jeder, der danach die Brücke überqueren wollte, hatte als </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Maut"><span>Maut</span></a></span></span><span><span> einen </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzer_(M%C3%BCnze"><span>Kreuzer</span></a></span></span><span><span> zu zahlen. Die Zahl der Benutzer war jedoch höher als angenommen, so dass die Brücke schon am 1. Januar 1886 der Stadt übereignet werden konnte. </span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto4 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/eiserner-steg-frankfurt-3.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text4 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><strong><span><span>Eiserner Steg von 1912</span></span></strong></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Als der </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Osthafen"><span>Osthafen</span></a></span></span><span><span> ausgebaut wurde und der Main nun auch flussaufwärts für größere Kähne schiffbar wurde, stellte die geringe </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCckendurchfahrtsh%C3%B6he"><span>Durchfahrtshöhe</span></a></span></span><span><span> des Eisernen Stegs ein Verkehrshindernis dar. Nachdem Korrosionsschäden entdeckt und 1910 der Kohlentransporter <em>Walhalla</em> an der Unterkante der Brücke hängen geblieben war, entschloss man sich zu einer Höherlegung und gleichzeitigen Verbreiterung. Obwohl das äußere Erscheinungsbild aus historischen Gründen unverändert übernommen wurde, entstand insbesondere durch Veränderung des Tragprinzips eine gänzlich andere Brücke. Diese hatte jetzt noch weniger mit einer <em>Hängebrücke</em> gemein, denn sie wurde als </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Auslegerbr%C3%BCcke"><em><span>Auslegerbrücke</span></em></a></span></span><span><span> gebaut. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Je zwei der bisherigen vier Brückenabschnitte mutierten zu je zwei äußeren Fachwerkträgern, die über die Flusspfeiler in den Strom hinausragen (</span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kragtr%C3%A4ger"><span>auskragen</span></a></span></span><span><span>). Zwischen ihren Enden besteht eine Lücke, die von einem an seinen Enden aufgelegten, etwa 25 Meter langen Träger (</span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Einh%C3%A4ngetr%C3%A4ger"><span>Einhängeträger</span></a></span></span><span><span>, mit je sechs seitlichen mit je einem Diagonalstab versehenen Fachwerk-Feldern) geschlossen wird. Die Pfeiler im Fluss wurden mit </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stahlbeton"><span>Stahlbetonquadern</span></a></span></span><span><span> erhöht, und die beiden Haupt-Brückenteile wurden auf ihnen gelagert. Die funktionslos gewordenen Pylone verschwanden. Zum Ausgleich des Gewichts der Auskragungen und des Einhängeträgers wurden Gegengewichte aus Beton an den uferseitigen Enden der Hauptträger angebracht. Der nördliche Hauptträger ist auf seinem Pfeiler fest und am Ufer horizontal verschieblich gelagert. Der südliche Hauptträger ist an beiden Stellen beweglich gelagert. Die Verbindungen mit dem Einhängeträger sind drehbeweglich. </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbergangskonstruktion"><span>Dehnfugen</span></a></span></span><span><span> im Gehwegbelag zeigen die Verbindungsstellen an. Nahe dieser Stellen sind auch die Obergurte unterbrochen. Vier kurze Stücke der Obergurte haben keine tragende Funktion (siehe Markierung in rot in nebenstehender Abbildung). Sie sind nur wegen des Fortbestehens des alten Erscheinungsbildes nicht weggelassen worden. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Der Gehweg wurde auf 5,44 Meter verbreitert. Die Treppenbauwerke wurden an die geänderten Höhen angepasst und erhielten ein wesentlich massiveres Äußeres. Der Verzicht auf Fialen an den höchsten Stellen (ehemals auf den Pylonen) wurde von der Bevölkerung heftig beklagt. Heute befindet sich an der südlichen dieser Stellen ein Zitat aus der </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Odyssee"><span>Odyssee</span></a></span></span><span><span> (s. nebenstehende Abbildung) </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Der Preis für diesen Neubau betrug etwa 236.000 </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_(1871)"><span>Mark</span></a></span></span><span><span>. Die Bauarbeiten waren 1912 vollendet.</span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto5 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/eiserner-steg-frankfurt-4.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text5 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span>Nach dem </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Weltkrieg"><span>Zweiten Weltkrieg</span></a></span></span><span><span> wurde als eine der ersten Brücken auch der Eiserne Steg wieder aufgebaut, nachdem er in den letzten Kriegstagen wie so viele Brückenbauwerke von der </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmacht"><span>Wehrmacht</span></a></span></span><span><span> gesprengt worden war. Die Kosten betrugen im Jahre 1946 220.000 </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsmark"><span>Reichsmark</span></a></span></span><span><span>. Täglich querten etwa 10.000 Menschen an dieser Stelle den Fluss. Doch zunehmende </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Korrosion"><span>Korrosion</span></a></span></span><span><span> nagte über die Jahrzehnte am Stahl, und so wurde er 1993 schließlich für über 16 Millionen </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Mark"><span>DM</span></a></span></span><span><span> erneuert. Infolge des Baus des </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main-Donau-Kanal"><span>Main-Donau-Kanals</span></a></span></span><span><span> und der Einführung der </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Europaschiff"><span>Europaschiffe</span></a></span></span><span><span> musste der Eiserne Steg 1969 erneut um 40 cm höher gelegt werden. 1993 wurde die Brücke grundlegend saniert. Jetzt verfügt sie auch über zwei Aufzüge und ist für </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Rollstuhl"><span>Rollstühle</span></a></span></span><span><span> und Kinderwagen ohne Schwierigkeiten passierbar. Die Brücke hat nun eine </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCckendurchfahrtsh%C3%B6he"><span>Brückendurchfahrtshöhe</span></a></span></span><span><span> von 6,50 m über </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Pegel#HSW_=_H%C3%B6chster_Schifffahrtswasserstand"><span>HSW</span></a></span></span><span><span>. </span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto6 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/eiserner-steg-frankfurt-5.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text6 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span><strong>Das griechische Motto</strong>, das die Stahlkonstruktion über dem nördlichen Strombrückenpfeiler überspannt, schuf der Künstler <em>Hagen Bonifer</em> zum Goethejahr 1999. Es ist ein Zitat aus </span></span><span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Homer"><span>Homers</span></a></span></span> <span><span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Odyssee"><span>Odyssee</span></a></span></span><span><span> (I, 183): <strong>ΠΛΕΩΝ ΕΠΙ ΟΙΝΟΠΑ ΠΟΝΤΟΝ ΕΠ ΑΛΛΟΘΡΟΟΥΣ ΑΝΘΡΩΠΟΥΣ</strong> (<em>pléōn epí oínopa pónton ep’ allothróous anthrópous</em>, „Segelnd auf weindunklem Meer hin zu Menschen anderer Sprache“ oder „Ich fahre über das weinrote Meer zu Menschen anderer Zunge“).</span></span></span></span></span></p></div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text7 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><strong>Besuchen Sie auch</strong> mal <a href="https://frankfurt-mainufer.de/frankfurt-mainufer-franzoesisches-restaurant-maaschanz">Französisches Restaurant Maaschanz</a> am Frankfurt Meinufer südlich von dem Eiserner Steg:</p> <p><a href="https://frankfurt-mainufer.de/frankfurt-mainufer-franzoesisches-restaurant-maaschanz"><img alt="Frankfurt Mainufer Französisches Restaurant Maaschanz" data-entity-type="file" data-entity-uuid="0d614517-c1c9-43a6-aa35-ee5b0c5f634e" src="/sites/default/files/inline-images/Mainufer-Frankfurt-Franz%C3%B6sisches-Restaurant-Maaschanz.jpg" width="450" height="253" loading="lazy" /></a></p> <p> </p> <p><img alt="Französisches Restaurant Maaschanz" data-entity-type="file" data-entity-uuid="04e2bf84-2bd8-427f-bc20-629eae0cc3b5" src="/sites/default/files/inline-images/Mainufer-Frankfurt-Franz%C3%B6sisches-Restaurant-Maaschanz-7.jpg" width="450" height="450" loading="lazy" /></p> <p><span><span><span><span><span>Die Fotos sind fotografiert von Frank F. Xu aus der Mandschurei</span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Der Text ist von Wikipedia und die</span></span><span><span> <a href="https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Eiserner_Steg?uselang=de">Autoren</a></span></span><span><span> sind hier zu sehen.</span></span></span></span></span></p></div> <span class="a2a_kit a2a_kit_size_32 addtoany_list" data-a2a-url="https://frankfurt-mainufer.de/eiserner-steg" data-a2a-title="Der Eiserner Steg ist eine seit 1868 bestehende Fußgängerbrücke"><a class="a2a_dd addtoany_share" href="https://www.addtoany.com/share#url=https%3A%2F%2Ffrankfurt-mainufer.de%2Feiserner-steg&amp;title=Der%20Eiserner%20Steg%20ist%20eine%20seit%201868%20bestehende%20Fu%C3%9Fg%C3%A4ngerbr%C3%BCcke"></a><a class="a2a_button_facebook"></a><a class="a2a_button_twitter"></a><a class="a2a_button_email"></a></span> <div class="field field--name-field-rubriken field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/frankfurt-bruecken" hreflang="de">Frankfurt Brücken</a></div> </div> <div class="field field--name-field-googlemap field--type-string field--label-hidden field__item"> <iframe width="300" height="300" title="" frameborder="0" style="border:0" src="https://www.google.com/maps/embed?origin=mfe&amp;pb=!1m4!2m1!1sEiserner+Steg%2C+Frankfurt+am+Main!5e0!6i14!5m1!1sen"></iframe> <p class="simple-gmap-link"><a href="https://www.google.com/maps?q=Eiserner+Steg%2C+Frankfurt+am+Main&amp;hl=en&amp;t=m&amp;z=14" target="_blank">Sieh auch große Karte</a></p> </div> <section class="field field--name-field-kommentar field--type-comment field--label-above comment-wrapper"> <h2 class="title comment-form__title">Kommentar hinzufügen</h2> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=6&amp;2=field_kommentar&amp;3=comment" token="nptqh6rHTaZxISbL2i-3DW9n11iiS9cJEvm-0N-7Pa4"></drupal-render-placeholder> </section> Fri, 19 Jun 2020 23:11:50 +0000 Mymainufer 6 at https://frankfurt-mainufer.de https://frankfurt-mainufer.de/eiserner-steg#comments Die Untermainbrücke Frankfurt ist eine Straßenbrücke über den Main https://frankfurt-mainufer.de/untermainbruecke-frankfurt <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Die Untermainbrücke Frankfurt ist eine Straßenbrücke über den Main</span> <div class="field field--name-field-foto1 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/untermainbruecke-frankfurt.jpg" width="450" height="253" alt="Die Untermainbrücke Frankfurt" typeof="foaf:Image" /> </div> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Mymainufer</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Sa., 20.06.2020 - 00:52</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span><span>Die <strong>Untermainbrücke</strong> ist eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbr%C3%BCcke">Straßenbrücke</a> über den <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main">Main</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_am_Main">Frankfurt am Main</a>. Sie verbindet die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Mainzer_Stra%C3%9Fe">Neue Mainzer Straße</a> in der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Innenstadt">Innenstadt</a> mit der <em>Schweizer Straße</em> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a>. Sie wurde von 1872 bis 1874 durch <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Schmick">Peter Schmick</a> erbaut und am 26. März 1945 gesprengt. 1948/49 erfolgte der Wiederaufbau. 1989 und 1990 wurde die Brücke im Rahmen einer Totalsanierung bis auf die Brückenpfeiler abgetragen und neugebaut.</span></span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto2 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/untermainbruecke-frankfurt-1.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text2 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Die Untermainbrücke entstand 1872 bis 1874 als vierte Mainbrücke Frankfurts, war jedoch nach der aus dem Mittelalter stammenden <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Br%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)">Alten Brücke</a> erst die zweite Straßenbrücke. Die Vorlandbrücken – zwei Bögen am nördlichen und drei am südlichen Ufer – sowie die vier <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Strompfeiler">Strompfeiler</a> waren in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Mainsandstein">Rotem Mainsandstein</a> errichtet. Über den Fluss spannten sich fünf schmiedeeiserne Fachwerkbögen von je 32 Metern lichter Weite. Die gesamte Brücke war 252 Meter lang und 19,65 Meter breit. Die Baukosten betrugen 1,1 Millionen <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_(1871">Mark</a>. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Seit 1896 befuhr eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Trambahn-Gesellschaft">Pferdebahn</a> die Untermainbrücke, die als eine der ersten <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn_Frankfurt_am_Main">Straßenbahnlinien</a> Frankfurts 1899 elektrifiziert wurde. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto3 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/untermainbruecke-frankfurt-2.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text3 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>1933 wurde die Brücke in <em>Adolf-Hitler-Brücke</em> umbenannt. Am 26. März 1945 wurden drei der Strombögen zusammen mit den anderen Mainbrücken durch ein Sprengkommando der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmacht">Wehrmacht</a> gesprengt. </span></span></span></p> <p><span><span><span>Ende 1945 wurde auf die weitgehend unbeschädigten Pfeiler eine provisorische Holz-Stahl-Konstruktion gesetzt, um die – nun zurückbenannte – Brücke wenigstens wieder für den Fußgängerverkehr nutzbar zu machen. Im Juni 1948 begann der Wiederaufbau. Auf den vorhandenen Pfeilern entstand anstelle der alten Bögen eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCcke">Balkenbrücke</a>, die bereits am 23. Juli 1949 eröffnet wurde. Die Sandsteinbögen am nördlichen und südlichen Ufer blieben dabei erhalten. Die Kosten für den Wiederaufbau betrugen 2.640.000 <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Mark">DM</a>. </span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto4 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/untermainbruecke-frankfurt-3.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text4 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span><span>1984 wurde der Straßenbahnbetrieb über die Brücke eingestellt. 1989/90 musste die Brücke aufgrund der inzwischen aufgetretenen Bauschäden vollständig erneuert werden. Der gesamte Brückenträger wurde abgetragen und neu erbaut. Dabei wurden die Bögen und das Sandsteingeländer der Vorlandbrücken historisch getreu rekonstruiert. Dazwischen spannt sich eine moderne Balkenbrücke in Stahl-Beton-Verbundbauweise.</span></span></span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto5 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/untermainbruecke-frankfurt-4.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text7 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Die Fotos sind fotografiert von Frank F. Xu aus der Mandschurei</span></span></span></p> <p><span><span><span>Der Text ist von Wikipedia und die <a href="https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Untermainbr%C3%BCcke?uselang=de">Autoren</a> sind hier zu sehen.</span></span></span></p></div> <span class="a2a_kit a2a_kit_size_32 addtoany_list" data-a2a-url="https://frankfurt-mainufer.de/untermainbruecke-frankfurt" data-a2a-title="Die Untermainbrücke Frankfurt ist eine Straßenbrücke über den Main"><a class="a2a_dd addtoany_share" href="https://www.addtoany.com/share#url=https%3A%2F%2Ffrankfurt-mainufer.de%2Funtermainbruecke-frankfurt&amp;title=Die%20Untermainbr%C3%BCcke%20Frankfurt%20ist%20eine%20Stra%C3%9Fenbr%C3%BCcke%20%C3%BCber%20den%20Main"></a><a class="a2a_button_facebook"></a><a class="a2a_button_twitter"></a><a class="a2a_button_email"></a></span> <div class="field field--name-field-rubriken field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/frankfurt-bruecken" hreflang="de">Frankfurt Brücken</a></div> </div> <div class="field field--name-field-googlemap field--type-string field--label-hidden field__item"> <iframe width="300" height="300" title="" frameborder="0" style="border:0" src="https://www.google.com/maps/embed?origin=mfe&amp;pb=!1m4!2m1!1sUntermainbr%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main!5e0!6i14!5m1!1sen"></iframe> <p class="simple-gmap-link"><a href="https://www.google.com/maps?q=Untermainbr%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main&amp;hl=en&amp;t=m&amp;z=14" target="_blank">Sieh auch große Karte</a></p> </div> <section class="field field--name-field-kommentar field--type-comment field--label-above comment-wrapper"> <h2 class="title comment-form__title">Kommentar hinzufügen</h2> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=5&amp;2=field_kommentar&amp;3=comment" token="Y9eASFFmqudpsunaP_SogLX12eJPCAME1DEXDGx63js"></drupal-render-placeholder> </section> Fri, 19 Jun 2020 22:52:10 +0000 Mymainufer 5 at https://frankfurt-mainufer.de https://frankfurt-mainufer.de/untermainbruecke-frankfurt#comments Der Holbeinsteg Frankfurt ist eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer https://frankfurt-mainufer.de/holbeinsteg-frankfurt <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Der Holbeinsteg Frankfurt ist eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer</span> <div class="field field--name-field-foto1 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/holbeinsteg-frankfurt.jpg" width="450" height="253" alt="Holbeinsteg Frankfurt" typeof="foaf:Image" /> </div> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Mymainufer</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Sa., 20.06.2020 - 00:19</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span>Der <strong>Holbeinsteg Frankfurt</strong> ist eine 1990 errichtete Brücke über den <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main">Main</a> für Fußgänger und Radfahrer. Er verbindet die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Holbeinstra%C3%9Fe_(Frankfurt_am_Main)">Holbeinstraße</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a> mit der <em>Windmühlstraße</em> im <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Bahnhofsviertel">Bahnhofsviertel</a>.</span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto2 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/holbeinsteg-frankfurt-1.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text2 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span>Der Holbeinsteg ist als <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4ngebr%C3%BCcke">Hängebrücke</a> konstruiert. Entwickelt wurde er vom Städteplaner und Architekten <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Speer_(junior)">Albert Speer (Jr.)</a> als Bestandteil der Gestaltung des <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Museumsufer">Museumsufers</a>. Die Brücke hat, bei einer Gesamtlänge von 210 Metern, über dem Main eine Stützweite von 142 Metern. In der Hauptöffnung ist die Fahrbahnplatte, ein stählerner Hohlkasten, mit schräg geneigten Hängerseilen an zwei Tragseilen aufgehängt. Die Tragseile sind an zwei A-förmigen, 32,7 Meter hohen <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Pylon_(Br%C3%BCckenbau)">Pylonen</a> befestigt und über Rückhalteseilpaare in den <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Widerlager_(Br%C3%BCckenbau)">Widerlagern</a> verankert.<a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Holbeinsteg#cite_note-structur-Holbeins-1">[1]</a> Tragwerksplaner waren das Ingenieurbüro <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Gert_K%C3%B6nig">König</a> und Heunisch.</span></span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto3 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/holbeinsteg-frankfurt-2.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text3 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span>Der Holbeinsteg ist nach dem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Eiserner_Steg">Eisernen Steg</a> (1868) und dem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Arthur-von-Weinberg-Steg">Arthur-von-Weinberg-Steg</a> (1983) die dritte autofreie Mainbrücke in Frankfurt. </span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto4 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/holbeinsteg-frankfurt-3.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text4 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span>In der Nähe des südlichen Brückenkopfes befinden sich der Eingang zum <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%A4delsches_Kunstinstitut">Städel</a> und zum <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Liebieghaus">Liebieghaus</a>. Außer den 15 Kultureinrichtungen des Museumsufers verbindet der Holbeinsteg auch den als Freizeitgelände beliebten <em>Mainuferpark</em> unterhalb des <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Schaumainkai">Schaumainkais</a> mit dem <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Nizza_(Frankfurt_am_Main)">Nizza</a> am <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Untermainkai">Untermainkai</a>. Er ist als Teil der Radroute 5 (Museumsufer–Bockenheim) ausgeschildert und damit ein zentrales Element des Frankfurter Radverkehrsnetzes. <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bildtafel_der_Verkehrszeichen_in_der_Bundesrepublik_Deutschland_von_2013_bis_2017#(2)_Vorschriftzeichen_nach_Anlage_2_zu_%C2%A7_41_StVO_(Nummernbereich_200_bis_299)">Blaue Vorschriftzeichen</a> gibt es nicht, als öffentlicher Weg soll er gleichberechtigt zu Fuß und per Rad genutzt werden.</span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto5 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/holbeinsteg-frankfurt-4.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text7 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span>Die Fotos sind fotografiert von Frank F. Xu aus der Mandschurei</span></span></p> <p><span><span>Der Text ist von Wikipedia und die <a href="https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Holbeinsteg?uselang=de">Autoren</a> sind hier zu sehen.</span></span></p></div> <span class="a2a_kit a2a_kit_size_32 addtoany_list" data-a2a-url="https://frankfurt-mainufer.de/holbeinsteg-frankfurt" data-a2a-title="Der Holbeinsteg Frankfurt ist eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer"><a class="a2a_dd addtoany_share" href="https://www.addtoany.com/share#url=https%3A%2F%2Ffrankfurt-mainufer.de%2Fholbeinsteg-frankfurt&amp;title=Der%20Holbeinsteg%20Frankfurt%20ist%20eine%20Br%C3%BCcke%20f%C3%BCr%20Fu%C3%9Fg%C3%A4nger%20und%20Radfahrer"></a><a class="a2a_button_facebook"></a><a class="a2a_button_twitter"></a><a class="a2a_button_email"></a></span> <div class="field field--name-field-rubriken field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/frankfurt-bruecken" hreflang="de">Frankfurt Brücken</a></div> </div> <div class="field field--name-field-googlemap field--type-string field--label-hidden field__item"> <iframe width="300" height="300" title="" frameborder="0" style="border:0" src="https://www.google.com/maps/embed?origin=mfe&amp;pb=!1m4!2m1!1sHolbeinsteg%2C+Frankfurt+am+Main!5e0!6i14!5m1!1sen"></iframe> <p class="simple-gmap-link"><a href="https://www.google.com/maps?q=Holbeinsteg%2C+Frankfurt+am+Main&amp;hl=en&amp;t=m&amp;z=14" target="_blank">Sieh auch große Karte</a></p> </div> <section class="field field--name-field-kommentar field--type-comment field--label-above comment-wrapper"> <h2 class="title comment-form__title">Kommentar hinzufügen</h2> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=4&amp;2=field_kommentar&amp;3=comment" token="ffKa_KsVLvEBEW2JDiw_qFQgGKF-k4Bd5m8aNE0BiD4"></drupal-render-placeholder> </section> Fri, 19 Jun 2020 22:19:35 +0000 Mymainufer 4 at https://frankfurt-mainufer.de https://frankfurt-mainufer.de/holbeinsteg-frankfurt#comments Die Friedensbrücke ist eine Straßenbrücke über den Main in Frankfurt https://frankfurt-mainufer.de/friedensbruecke-frankfurt <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Die Friedensbrücke ist eine Straßenbrücke über den Main in Frankfurt </span> <div class="field field--name-field-foto1 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/friedensbruecke-frankfurt.jpg" width="450" height="253" alt="Die Frankfurter Friedensbrücke" typeof="foaf:Image" /> </div> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Mymainufer</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Fr., 19.06.2020 - 23:31</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p>Die <b>Friedensbrücke</b> ist eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbr%C3%BCcke" target="blank" title="Straßenbrücke">Straßenbrücke</a> über den <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main" target="blank" title="Main">Main</a> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_am_Main" target="blank" title="Frankfurt am Main">Frankfurt am Main</a>. Sie verbindet bei Strom-Kilometer 33,890<sup id="cite_ref-wsv1_1-1"><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Friedensbr%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)#cite_note-wsv1-1" target="blank">[1]</a></sup> den <i>Baseler Platz</i> im <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Gutleutviertel" target="blank" title="Frankfurt-Gutleutviertel">Gutleutviertel</a> mit der <i><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stresemannallee_(Frankfurt_am_Main)" target="blank" title="Stresemannallee (Frankfurt am Main)">Stresemannallee</a></i> in <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Sachsenhausen " target="blank" title="Frankfurt-Sachsenhausen">Sachsenhausen</a>. Sie wurde von 1950 bis 1951 anstelle der von 1844 bis 1848 entstandenen <i>Wilhelmsbrücke</i> errichtet. Am südlichen Brückenkopf steht die im Jahr 1890 von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Constantin_Meunier" target="blank" title="Constantin Meunier">Constantin Meunier</a> geschaffene Bronzeplastik <i><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Hafenarbeiter" target="blank" title="Der Hafenarbeiter">Der Hafenarbeiter</a></i>. Sie erinnert daran, dass sich unmittelbar flussabwärts der Brücke auf der nördlichen Seite der ehemalige <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Westhafen" target="blank" title="Frankfurter Westhafen">Frankfurter Westhafen</a> befindet, der von 1885 bis 1999 in Betrieb war.</p> <p>Über die Friedensbrücke führen die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesstra%C3%9Fe_44" target="blank" title="Bundesstraße 44">Bundesstraße 44</a>, die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn_Frankfurt_am_Main" title="Straßenbahn Frankfurt am Main">Straßenbahnlinien</a> 12, 16, 17, 20 und 21 sowie der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Ebbelwei-Expre%C3%9F" target="blank" title="Ebbelwei-Expreß">Ebbelwei-Expreß</a>.</p> </div> <div class="field field--name-field-foto2 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/friedensbruecke-frankfurt-1.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text2 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span>Von 1844 bis 1848 wurde für die </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main-Neckar-Bahn" target="blank"><span><span><span>Main-Neckar-Bahn</span></span></span></a><span><span> die erste Eisenbahnbrücke über den Main errichtet. Sie war zugleich die zweite Mainbrücke in Frankfurt nach der noch aus dem Mittelalter stammenden </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Br%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)" target="blank"><span><span><span>Alten Brücke</span></span></span></a><span><span>. In der Baustelle der Südrampe der Brücke bestand ab 1846 bis zu ihrer Eröffnung der Betriebsbahnhof </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof_Mainspitze"><span><span><span>Mainspitze</span></span></span></a><span><span>. Er lag im Bereich der heutigen Straßenbahnhaltestelle </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stresemannallee_(Frankfurt_am_Main)" target="blank"><span><span><span>Stresemannallee</span></span></span></a><span><span>/Gartenstraße. Dieses Provisorium hatte zwei Unfälle zur Folge: Am 16. August 1848 überfuhren innerhalb weniger Stunden die Lokomotiven zweier Züge das Streckenende. Einer stürzte von der noch nicht angeschlossenen Auffahrrampe in die Baustelle der Brücke, wobei der Heizer der Lokomotive ums Leben kam. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Am 15. November 1848 fand die Eröffnung der ersten <em>Main-Neckar-Brücke</em> statt. Sie war eine gemauerte Bogenbrücke mit neun Bögen von 17 bis 20 Metern Weite, von denen einer aber als eiserne Drehbrücke ausgeführt war, um den Flussschiffen, deren Mast damals noch nicht umgelegt werden konnte, weiter die Passage mainaufwärts zu ermöglichen. Diese Drehbrücke wurde 1867 außer Betrieb genommen und durch einen Steinbogen ersetzt.</span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Friedensbr%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)#cite_note-2"><span><span><span>[2]</span></span></span></a><span><span> Der Brückenüberbau war für zwei Gleise ausgelegt und zunächst nur 9,50 Meter breit.</span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Friedensbr%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)#cite_note-3" target="blank"><span><span><span>[3]</span></span></span></a> </span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Mit der Eröffnung des </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt_(Main)_Hauptbahnhof" target="blank"><span><span><span>Hauptbahnhofes</span></span></span></a><span><span> 1888 wurden auch die Einführungen der Eisenbahnstrecken nach Frankfurt Richtung Westen verlegt und die <em>Main-Neckar-Brücke</em> verlor ihre Funktion. Sie wurde von der Stadt Frankfurt gekauft, 1890/1891 zur Straßenbrücke umgebaut und zugleich auf 13,36 Meter verbreitert, wobei die Trassen der ehemaligen Zulaufstrecken in Straßen umgewandelt wurden. Ab 1891 führte die Brücke den neuen Namen <em>Wilhelmsbrücke</em> nach </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_I._(Deutsches_Reich)" target="blank"><span><span><span>Kaiser Wilhelm I.</span></span></span></a><span><span>. </span></span></span></span></span></p> </div> <div class="field field--name-field-foto3 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/friedensbruecke-frankfurt-2.jpg" width="450" height="800" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text3 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span>Das rasche Wachstum des nördlich gelegenen </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurt-Bahnhofsviertel" target="blank"><span><span><span>Bahnhofsviertels</span></span></span></a><span><span> ließ auch das Verkehrsaufkommen auf der Brücke schnell steigen. Am 31. Juli 1897 verkehrte erstmals eine </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Trambahn-Gesellschaft" target="blank"><span><span><span>Pferdebahn</span></span></span></a><span><span> über die Brücke. Bereits drei Jahre später wurde die </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn_Frankfurt_am_Main" target="blank"><span><span><span>Straßenbahn</span></span></span></a><span><span> elektrifiziert. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>1908 wurde die Wilhelmsbrücke ein weiteres Mal auf 15,60 Meter verbreitert. Damit war die Kapazität der Brücke erschöpft. Bereits in den dreißiger Jahren war sie den Verkehrsströmen nicht mehr gewachsen, jedoch unterblieb ein Neubau wegen der angespannten wirtschaftlichen Situation der Vorkriegszeit. </span></span></span></span></span></p> </div> <div class="field field--name-field-foto4 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/friedensbruecke-frankfurt-3.jpg" width="450" height="800" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text4 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span>Am 25. März 1945 sollte die Brücke, wie die anderen Frankfurter Mainbrücken, von einem Kommando der </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmacht" target="blank"><span><span><span>Wehrmacht</span></span></span></a><span><span> gesprengt werden. Die Sprengladung war jedoch falsch angebracht, so dass die Brücke nur gering beschädigt wurde. Ob die Sprengung aus Absicht oder Fahrlässigkeit misslang, ist umstritten. Einen Tag später nutzten die vorrückenden Truppen der </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_Army" target="blank"><span><span><span>US-Armee</span></span></span></a><span><span> die Wilhelmsbrücke, um von Süden her in die Stadt einzumarschieren. </span></span></span></span></span></p> </div> <div class="field field--name-field-foto5 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/friedensbruecke-frankfurt-4.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text5 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span><span><span>Die Schäden an der Brücke wurden umgehend provisorisch repariert und die Wilhelmsbrücke unter dem Namen <em>Golden Gate Bridge</em> für den amerikanischen Nachschub genutzt. Für den Zivilverkehr blieb die Brücke zunächst gesperrt, so dass auch das Straßenbahnnetz vorerst in zwei Teilnetze getrennt war. 1946 wurde die Brücke so hergerichtet, dass sie auch für schwere Fahrzeuge wieder befahrbar wurde. Trotzdem war die Brücke dem Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen. Daran änderte auch der Wiederaufbau der östlich gelegenen </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Untermainbr%C3%BCcke" target="blank"><span><span><span>Untermainbrücke</span></span></span></a><span><span> nichts, die nun ebenfalls für den Straßenbahnverkehr zur Verfügung stand. </span></span></span></span></span></p> <p><span><span><span><span><span>Bereits im September 1949 war das Verkehrsaufkommen auf 15.000 Kraftfahrzeuge am Tag gestiegen, da über die Wilhelmsbrücke auch der wichtige Zubringer zur </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesautobahn_3" target="blank"><span><span><span>A 3</span></span></span></a><span><span> und zum </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Frankfurt" target="blank"><span><span><span>Flughafen</span></span></span></a><span><span> verlief. Im November 1949 wurde daher beschlossen, die alte Wilhelmsbrücke abzubrechen und einen Neubau zu errichten. Den Auftrag dazu, bekam das </span></span><a href="https://de.wikipedia.org/wiki/MAN-Werk_Gustavsburg" target="blank"><span><span><span>MAN-Werk Gustavsburg</span></span></span></a><span><span>. </span></span></span></span></span></p> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text7 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span>Die Fotos sind fotografiert von Frank F. Xu aus der Mandschurei</span></span></p> <p><span><span>Der Text ist von Wikipedia und die <span><span><a href="https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Friedensbr%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)?uselang=de" target="blank"><span>Autoren</span></a></span></span> sind hier zu sehen.</span></span></p> </div> <span class="a2a_kit a2a_kit_size_32 addtoany_list" data-a2a-url="https://frankfurt-mainufer.de/friedensbruecke-frankfurt" data-a2a-title="Die Friedensbrücke ist eine Straßenbrücke über den Main in Frankfurt "><a class="a2a_dd addtoany_share" href="https://www.addtoany.com/share#url=https%3A%2F%2Ffrankfurt-mainufer.de%2Ffriedensbruecke-frankfurt&amp;title=Die%20Friedensbr%C3%BCcke%20ist%20eine%20Stra%C3%9Fenbr%C3%BCcke%20%C3%BCber%20den%20Main%20in%20Frankfurt%20"></a><a class="a2a_button_facebook"></a><a class="a2a_button_twitter"></a><a class="a2a_button_email"></a></span> <div class="field field--name-field-rubriken field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/frankfurt-bruecken" hreflang="de">Frankfurt Brücken</a></div> </div> <div class="field field--name-field-googlemap field--type-string field--label-hidden field__item"> <iframe width="300" height="300" title="" frameborder="0" style="border:0" src="https://www.google.com/maps/embed?origin=mfe&amp;pb=!1m4!2m1!1sFriedensbr%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main!5e0!6i14!5m1!1sen"></iframe> <p class="simple-gmap-link"><a href="https://www.google.com/maps?q=Friedensbr%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main&amp;hl=en&amp;t=m&amp;z=14" target="_blank">Sieh auch große Karte</a></p> </div> <section class="field field--name-field-kommentar field--type-comment field--label-above comment-wrapper"> <h2 class="title comment-form__title">Kommentar hinzufügen</h2> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=3&amp;2=field_kommentar&amp;3=comment" token="NPmbJGKGSRsrwBO9zdlUuX40Ft-DBItx5hrfaDGLUbs"></drupal-render-placeholder> </section> Fri, 19 Jun 2020 21:31:29 +0000 Mymainufer 3 at https://frankfurt-mainufer.de https://frankfurt-mainufer.de/friedensbruecke-frankfurt#comments Die Main-Neckar-Brücke ist eine Eisenbahn- und Fußgängerbrücke https://frankfurt-mainufer.de/main-neckar-bruecke-frankfurt <span class="field field--name-title field--type-string field--label-hidden">Die Main-Neckar-Brücke ist eine Eisenbahn- und Fußgängerbrücke </span> <div class="field field--name-field-foto1 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/main-necker-bruecken-frankfurt.jpg" width="450" height="253" alt="Main-Neckar-Brücke Frankfurt" typeof="foaf:Image" /> </div> <span class="field field--name-uid field--type-entity-reference field--label-hidden"><span lang="" about="/user/1" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">Mymainufer</span></span> <span class="field field--name-created field--type-created field--label-hidden">Fr., 19.06.2020 - 14:48</span> <div class="clearfix text-formatted field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Die Main-Neckar-Brücke ist eine Eisenbahn- und Fußgängerbrücke in Frankfurt am Main, die den Main zwischen dem Gutleutviertel und den Stadtteilen Niederrad und Sachsenhausen überspannt. Auf der Nordseite des Mains in Gutleutviertel steht das Heizwerk West und auf der Südseite ist das große Gelände von dem Universitätsklinikum Frankfurt. </span></span></span></p> <p><span><span>Die Brücke wurde, ebenso wie die weiter stromab gelegene, kleinere <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Alte_Niederr%C3%A4der_Br%C3%BCcke">Alte Niederräder Brücke</a>, im Rahmen des Eisenbahnverkehrsplanes der 1871 neu gegründeten Direktion Frankfurt der Königlich <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Preu%C3%9Fische_Staatseisenbahnen">Preußischen Staatseisenbahnen</a> im Rahmen der Anlage des neuen Hauptbahnhofs (<em>Frankfurter Centralbahnhof</em>) geplant. Dazu mussten alle Eisenbahnanlagen, auch die Mainübergänge, um ca. einen Kilometer nach Westen verschoben werden. Die neue Main-Neckar-Brücke ersetzte im Rahmen dieses Umbaus der Frankfurter Bahnanlagen die alte <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Friedensbr%C3%BCcke_(Frankfurt_am_Main)">Main-Neckar-Brücke</a>, die etwa einen Kilometer weiter stromaufwärts liegt und heute als <em>Friedensbrücke</em> dem Straßenverkehr dient. </span></span></p> <p><span><span>Die neue Main-Neckar-Brücke entstand 1883/84 nordmainisch auf dem Gelände der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Gutleuthof">Gutleuthöfe</a>, einem mittelalterlichen <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Lepra">Aussätzigenasyl</a>. Sie trug daher anfangs den Namen <em>Brücke an den Gutleuthöfen</em>. Sie wurde für den Güterverkehr am 1. August 1885, für den Personenverkehr am 18. August 1888 in Betrieb genommen.<a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Main-Neckar-Br%C3%BCcke#cite_note-3">[3]</a> Die neue Brücke bedeutete wegen des Fußgängerstegs auch eine große Erleichterung für die Niederräder Einwohner, die nun nicht mehr auf die Fähre nach Griesheim oder auf lange Umwege zur nächsten Brücke angewiesen waren. </span></span></p> <p><span><span>1927 wurden die Main-Neckar-Brücke und die Niederräder Brücke zu <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCcke#Fachwerkbr%C3%BCcke">Stahlfachwerkbrücken</a> umgebaut. </span></span></p> <p><span><span>Im März 1945 wurde die Main-Neckar-Brücke – wie alle anderen Frankfurter Mainbrücken auch – von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmacht">Wehrmachtspionieren</a> gesprengt. Der Wiederaufbau begann im Januar 1946. Sie konnte im November 1946 wieder in Betrieb genommen werden. </span></span></p> <p><span><span>1957 wurde die Brücke im Rahmen der Elektrifizierung der Eisenbahn umgerüstet. Da die Brücke nicht die sonst bei der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Bahn">Deutschen Bahn</a> vorgeschriebene Durchfahrtshöhe von 5,30 Metern aufweist, sondern nur 5 Meter, können Züge die Brücke nur mit verminderter Geschwindigkeit befahren. </span></span></p> <p><span><span>1978 festgestellte <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kolk">Auskolkungen</a> bei der Brücke wurden durch den Einsatz eines Spezialschiffes beseitigt. </span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto2 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/main-necker-bruecken-frankfurt-1.jpg" width="450" height="800" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text2 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Auf der Nördliche Seite ist eine starke Rampe und eine Durchgangsgasse zum Mainufer. Bitte seien Sie vorsichtig beim Herunterfahren und Hinauffahren der Brücke.</span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto3 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/main-necker-bruecken-frankfurt-2.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text3 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Auf dem Fußgängersteg sollen die Radfahrer gut auf die Fußgänger aufpassen.</span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto4 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/main-necker-bruecken-frankfurt-3.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text4 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Wenn man Glück hat, sieht man auch Transportschiffe oder ein Segelboot vorbeifahren.</span></span></span></p></div> <div class="field field--name-field-foto5 field--type-image field--label-hidden field__item"> <img loading="lazy" src="/sites/default/files/2020-06/main-necker-bruecken-frankfurt-4.jpg" width="450" height="253" alt="" typeof="foaf:Image" /> </div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text5 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Auf der südlichen Seite der Brücke gibt es eine Treppe für Fußgänger und Radfahrer.</span></span></span></p></div> <div class="clearfix text-formatted field field--name-field-text7 field--type-text-long field--label-hidden field__item"><p><span><span><span>Die Fotos sind fotografiert von Frank F. Xu aus der Mandschurei</span></span></span></p> <p><span><span><span>Der Text ist hauptsächlich von Wikipedia und die <a href="https://xtools.wmflabs.org/articleinfo-authorship/de.wikipedia.org/Gutleuthof?uselang=de" target="blank">Autoren</a> sind hier zu sehen.</span></span></span></p> </div> <span class="a2a_kit a2a_kit_size_32 addtoany_list" data-a2a-url="https://frankfurt-mainufer.de/main-neckar-bruecke-frankfurt" data-a2a-title="Die Main-Neckar-Brücke ist eine Eisenbahn- und Fußgängerbrücke "><a class="a2a_dd addtoany_share" href="https://www.addtoany.com/share#url=https%3A%2F%2Ffrankfurt-mainufer.de%2Fmain-neckar-bruecke-frankfurt&amp;title=Die%20Main-Neckar-Br%C3%BCcke%20ist%20eine%20Eisenbahn-%20und%20Fu%C3%9Fg%C3%A4ngerbr%C3%BCcke%20"></a><a class="a2a_button_facebook"></a><a class="a2a_button_twitter"></a><a class="a2a_button_email"></a></span> <div class="field field--name-field-rubriken field--type-entity-reference field--label-hidden field__items"> <div class="field__item"><a href="/frankfurt-bruecken" hreflang="de">Frankfurt Brücken</a></div> </div> <div class="field field--name-field-googlemap field--type-string field--label-hidden field__item"> <iframe width="300" height="300" title="" frameborder="0" style="border:0" src="https://www.google.com/maps/embed?origin=mfe&amp;pb=!1m4!2m1!1sMain-Neckar-Br%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main!5e0!6i14!5m1!1sen"></iframe> <p class="simple-gmap-link"><a href="https://www.google.com/maps?q=Main-Neckar-Br%C3%BCcke%2C+Frankfurt+am+Main&amp;hl=en&amp;t=m&amp;z=14" target="_blank">Sieh auch große Karte</a></p> </div> <section class="field field--name-field-kommentar field--type-comment field--label-above comment-wrapper"> <h2 class="title comment-form__title">Kommentar hinzufügen</h2> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=2&amp;2=field_kommentar&amp;3=comment" token="jWKBvA2HZx4FpUQExqhhLiRFu5JTbhVa-IVo5M2HBAQ"></drupal-render-placeholder> </section> Fri, 19 Jun 2020 12:48:00 +0000 Mymainufer 2 at https://frankfurt-mainufer.de https://frankfurt-mainufer.de/main-neckar-bruecke-frankfurt#comments